Isar Pick-up

Der Isar mit praktischer LadeflächeHeute noch immer im EinsatzHeute noch immer im Einsatz

wurde von Frua entworfen. Dieses Fahrzeug war amerikanischen Vorbildern nachempfunden.


Basis für diesen "Versuchswagen" bildete die unveränderte Technik einer 700er Limousine (!) von Baujahr 1964. Bis zur B-Säule blieb alles wie bekannt. Ab hier wurde dann der hintere Aufbau abgetrennt und durch eine mit der Karosserie bündig abschließende Ladefläche ersetzt.
Die Seitenwände waren fest, nur die hintere Bordwand ließ sich herunterklappen. Das Fahrerhaus wurde mit großflächiger Verglasung nach hinten geschlossen.
Als Zubehör für die Ladefläche hatte Frua ein abnehmbares Blechdach vorgesehen. Dieser Kastenaufbau war mit einfachen Schnellverschlüssen zu befestigen. Er überragte das Fahrerhaus um ca 30 cm und hatte hinten eine nach oben schwingende verglaste Klappe.
Dieser Isar hätte der erste Pick-up aus deutscher Produktion werden können. Doch an eine Serienfertigung dachte man bei GLAS nicht.
Das Fahrzeug blieb ein Einzelstück und befindet sich heute in der Hand eines GLAS Clubmitgliedes.